Zeitqualität September 2021 Sonnenuntergang

Am 31. August 2021 wurde ein 260-Tage Zyklus des Tzolkin beendet. Das bedeutet, am 1. September 2021 startete ein neuer Zyklus mit dem KIN 1, Imix, der rote Drache, Kraft der Schöpfung, Quelle des Lebens, auf dem Ton 1 in der Bewusstseinswelle von Imix. 

Die aktuelle Zeitqualität: Neubeginn!

Erkennst Du die dreifache Verstärkung der Neuschöpfung? 1-1-1?

Und das Ganze geschieht noch dazu im Jahr des gelben Samens, der Zeitqualität, die dem Entfalten, dem Erblühen, dem vollsten Potenzial gewidmet ist. Es geht in diesem Energiejahr um das Bewusstsein darüber, was sich entfalten, was wachsen möchte.

Mehr zu diesem Energiejahr und die Zeitqualität des gelben Samens erfährst Du in diesem Interview mit CanamayTe.

Einerseits erkennen wir im Außen bereits, welche Entwicklungen vorhanden sind und wir können erahnen, wohin das Ganze führen wird.
Andererseits geht es – und das dürfen wir niemals vergessen – um unsere eigene Entfaltung und Entwicklung!

Was hat Vorrang, fragst Du Dich vielleicht?
Ganz eindeutig: Deine eigene Entfaltung!

Warum?

Wenn Du auf Deiner HerzensReise bist, Deinen SeelenAuftrag erkannt hast, verliert das Äußere an Dramatik und Spannung und es wird Dir möglich, dauerhaft in Deiner (neuen) höheren Schwingung zu bleiben. Du wirst dann erleben, dass man Dich nicht mehr so leicht ablenken, verwirren, verzetteln, deine Energie saugen kann und automatisch verliert das Kollektive Trauma an Dramatik. Wir blicken DURCH, weil wir einen Teil des Erwachens hinter uns gebracht haben. Und dann findest Du auch die Kraft, den Weitblick, die Perspektive, Dich entgegenzustellen bzw. Deine Position einzunehmen.

Ja, um das geht es eigentlich gerade: Um unsere eigene Position, unsere Seelenkraft, die sich hier auf der Erde ausdrücken möchte und definitiv ein Beitrag für eine positive, glückliche Zukunft sein wird. 

Wir erleben jetzt die Zeit der Spaltung und des Auseinanderdriftens der Gesellschaft. Aus diesem Grund ist es ganz besonders wichtig, den eigenen Weg zu (er)kennen. – Und dabei kann der Tzolkin ein wertvolles Instrument sein!

Mehr über den Verwendung und Ursprung des Tzolkin erfährst Du hier.

Hier einmal eine kurze Anleitung, wie Du das Werkzeug Tzolkin verwenden könntest und die Zeitqualität für Dich nutzen kannst:

  1. Schau mal zurück auf die letzten 260 Tage: Was ist vom 15.12.2020 bis zum 31.12.2021 in Deinem Leben geschehen?
    Was oder wer kam neues in Dein Leben?
    Was hat Deinen Alltag bereichert?
    Wo strebst Du und wo strebt die Gesellschaft hin?
    Welche Ängste, Sorgen, Zweifel … macht es Dir?
    Oder ist Dir möglich, in Deinem Ur-Vertrauen zu sein?
  2. Kannst Du Dich noch an den 1. September 2021 erinnern?
    Womit hast Du Dich beschäftigt?
    Welche neuen Impulse hast Du an diesem Tag erhalten?
    Wurde vielleicht sogar ein Herzenswunsch so stark, dass er jetzt umgesetzt werden möchte?
  3. Vom 1. bis zum 30. September ist der Tzolkin exakt gleichläufig mit unserem gregorianischen Kalender. Diese Synchronizität wird auch in unserem Leben Synchronizitäten erzeugen. Achte auf sie und beobachte Deine Tage!
    Wann und wo erlebst Du Synchronizitäten?
    In welchen Situationen, bei welchen Gedanken erkennst Du sie?
  4. Dieser September steht mit dem Jahr 2012/2013 und der damaligen Zeitqualität in Verbindung.
    Was ist damals in Deinem Leben geschehen?
    Welche Entwicklungsschritte erkennst Du oder herrscht vielleicht Stillstand so wie damals?
    Wie ging es damals weiter?
    Welche Möglichkeiten und Potenziale erkennst Du jetzt?
  5. Beobachte die nächsten 260 Tage – am besten mit dem Tzolkin selbst. Schreib Tagebuch, was Dir geschieht und versuche die Verbindung zu den Glyphen und Tönen zu erkennen. Schau auf die Botschaften, die Du bekommst. Achte auf die Zeichen der Zeit!

In der Omnia Nr. 18 (vorauss. ab Oktober 2021 erhällich) schreibt CanamayTe über ein neues Bewusstsein, das sich mit dem Tzolkin formen lässt. Du bekommst noch mehr Einblick in die Verbindung zu unserem gregorianischen Kalender und hast die Möglichkeit, direkt die Verbindung zu Deinem Alltag herzustellen.

In der Omnia Nr. 17 hat CanamayTe über die Bedeutung der Zeitqualität bei unserer Geburt geschrieben und darüber, wie die Geburtsglyphe auf den Seelenauftrag hinweist. In dieser Ausgabe kannst Du sogar Deine eigene Glyphe berechnen.

Hol dir am besten das gesamte Omnia Paket, das Dir auch als Einstieg in diese Weisheitslehre dienen kann!

Folge mir jetzt gleich auf Facebook oder auf Telegram, denn dort gebe ich immer wieder Einblick in die Tagesenergie nach dem Tzolkin!

Was hast Du für einen Bezug zum Tzolkin?
Hast Du schon Erfahrungen gesammelt?
Ich freu mich auf Deinen Kommentar! – Lass uns unsere Erfahrungen miteinander tauschen! 💓

Bild: Sonnenuntergang aufgenommen am 27.08.2021 am Bodensee. Erkennst Du das Auge des Drachens? Imix kündigte sich an …

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.