Omnia Magazine nr.16 Juni 2020

Zeitenwende 2020? 

Spürst du, dass etwas Großes im Gange ist?

Wir erleben, wie sich die Welt verändert und in der Omnia Nr. 16 schreiben wir darüber, wie du trotzdem in deiner Mitte bleibst. Jetzt wo es kracht und die Zeitenwende sich ankündigt, ist es wichtig, dass du besonders gut auf dich achtest!  

Coronavirus, Zwangsmaßnahmen – sei es das Tragen von Masken, die Impfpflicht, Überwachung … Was steckt dahinter? Im Grunde zeigt sich jetzt, ob wir Position beziehen und Entscheidungen treffen. Wenn wir nichts entscheiden und nicht handeln, dann entscheiden und handeln andere für uns. Niemals war es wichtiger, dass wir erwachen, wie in diesen Tagen. Dass wir diesem inneren Gefühl folgen, das uns warnen möchte, das uns wieder einmal bescheinigt: Irgendetwas stimmt hier nicht!

Zeitenwende 2020: Was glaubst du, stimmt hier nicht?

Ich bin überzeugt, dass viele Menschen unbewusst schon sehr lange spüren, dass etwas nicht stimmt. Die ungleiche Verteilung von Ressourcen, Geld und Macht kann nicht ewig „normal“ sein. Und ich bin überzeugt, dass sich deshalb viele ablenken entweder mit Konsum, Drogen, Alkohol oder Arbeit. Das Hamsterrad ist als Ablenkungs-Faktor nicht zu unterschätzen, denn wenn wir nicht so viel arbeiten würden, hätten wir mehr Zeit um Nachzudenken, um zur Ruhe und zur Be-Sinnung zu kommen. Wenn wir uns nicht ablenken würden, dann müssten wir uns auch mit dem unsicheren Gefühl, das uns warnen möchte, auseinandersetzen. – Sich abzulenken ist also sehr viel einfacher! Da bin ich auch gleich dabei! Aber jetzt geht es wirklich darum, hinzusehen und Stellung zu beziehen.

Wir handeln und die Zeitenwende beginnt jetzt!

Diese Ausgabe handelt davon. Sie erzählt dir, in welcher Zeit wir leben und wie du in solchen Krisenzeiten überhaupt Entscheidungen treffen kannst. Den Bewusstseinspionier und Querdenker Bruno Würtenberger habe ich noch vor Corona interviewt, aber das Gesagte hat nach wie vor seine Gültigkeit, denn viele spirituelle „Gurus“ schweigen zu dem, was wirklich vor sich geht, und ich frage mich schon sehr lange, warum sie die Augen gegenüber dem, was auf der Erde geschieht, so fest verschlossen haben und stattdessen nur in den Himmel blicken. – Das ist auch eine Form der Ablenkung, des Nicht-sehen-Wollens. Es ist aber auch eine Form der Täuschung. 2020 wird also definitiv das Jahr der Ent-Täuschung!

Die Ent-Täuschung

Wir müssen die Augen jetzt öffnen für das, was wirklich geschieht.

Ein einfaches Beispiel: Siehst du die Natur, wie sie – seitdem keine Flugzeuge mehr fliegen – aufatmet?
Spürst du, wie sich die Sonnenenergie erhöht hat und wie gut es tut, draußen zu sein?

Auch in dieser Omnia bleiben wir bodenständig, denn es geht immer darum, wie wir hier auf Erden unser Leben meistern. Wenn wir in unsere wahre Größe wachsen, wenn wir unser Potenzial ausschöpfen, wenn wir unsere Talente einbringen, werden wir wach.

Wenn wir aufhören, uns abzulenken, werden wir wach.

Wir können die Wahrheit aushalten!

Denn jetzt krempelt sich das ganze System um.

Diese Transformationszeit dürfen wir nun ganz aufmerksam beobachten und er-LEBEN (also alles tun, damit wir LEBEN).

Achte gut auf dich. Halte dich gesund. Heile. Befreie dich von deinen Ängsten und den Traumata. Schaue hin auf das, was weh tut. Und mache etwas gegen die Parasiten in dir, damit die Parasiten im Außen endlich keine Chance mehr haben.

Folge mir jetzt auf Facebook und abonniere unseren Newsletter. Vernetzung ist in diesen Zeiten sehr wichtig, sie kann dir zu innerer Stabilität verhelfen. Wenn du möchtest, schreib mir, was dich beschäftigt: manuela@omnia-magazin.com

Ich freue mich sehr, wenn wir in diesen Tagen zusammenstehen!

Von Herzen alles Liebe für dich und deine Liebsten,

Manuela

Zur Leseprobe dieser Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe kannst du direkt hier beziehen. Und sie ist auch als E-Paper erhältlich, falls du sie JETZT gleich lesen willst 🙂

Viel Freude!

Und schön, dass DU da bist!

Facebook
Facebook
Google+
Twitter
Visit Us
YouTube
YouTube
Pinterest
Pinterest
Instagram
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.