Reise nach Tibet zum Mount Kailash omnia magazin blog

Meine spirituelle Reise nach Tibet im September 2019 hat mein Leben verändert. Den Ruf in dieses Land spürte ich schon mein ganzes Leben und doch, hatte ich es nie als Ziel definiert. Ich glaube, der Respekt war zu groß. Wenn ich darüber nachdenke, dann war es der Respekt vor den daraus entstehenden Möglichkeiten und neuen Realitäten.

Wenn die Seele ruft, dann wird etwas ganz Neues im Leben möglich!
Dies ist vielleicht nicht im Außen sichtbar – das Leben muss sich dadurch nicht zwangsläufig verändern -, allerdings verändert sich etwas Wesentliches im Inneren. Dies ist nicht immer leicht zu erklären, denn es erfordert Aufmerksamkeit,  die innere Stimme zu hören und Mut, sich die Frage auch zu stellen, ob sich etwas verändert hat. Der Weg zurück in den Alltag ist einfacher, wenn man all das ausblendet und so weitermacht wie vorher. Nach so einer intensiven Reise ist das jedoch kaum möglich. Ich war insgesamt 21 Tage in Tibet und bin zum Trekking zum heiligen Berg Kailash gereist.

Einen Monat nach meiner Rückkehr habe ich Welt im Wandel TV ein Interview darüber gegeben. Es war das erste Interview meines Lebens und dementsprechend aufregend diese Aufgabe ;D – Aber ich möchte mit all meinem Tun Menschen inspirieren, den eigenen Weg zu gehen, deshalb sagte ich natürlich zu! – Die Seele kennt unseren Plan für dieses Leben. Wenn sie uns Zeichen gibt, dann aus guten Gründen. Darauf dürfen wir vertrauen: auf die Führung und auf das Leben, das uns Wachstum auf allen Ebenen bringen möchte.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Interview bei Welt im Wandel TV ! (Dauer: ca. 35 Minuten)

Mehr über diese Reise lest ihr in der Omnia Nr. 12.
Sie ist Teil aller Omnia-Aktionen – im Paket Liebe und XL – und hier im Mini-Paket erhältlich.

PS: Die Bilder zu Tibet folgen demnächst 😀

Ich freue mich über eure Kommentare und wenn ihr diesen Blog teilt!

Facebook
Facebook
Google+
Twitter
Visit Us
YouTube
YouTube
Pinterest
Pinterest
Instagram

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.