Der Bewusstseinsforscher Bruno Würtenberger ist ein großer Verfechter davon, dass man nach der Wahrheit lebt. Leider leben viele spirituelle Gurus nicht danach, was sie selbst predigen. In diesem Interview spricht Bruno Würtenberger Klartext und klärt über die Mythen der spirituellen Szene auf.

Wenn du wissen willst, worauf zu achten ist, um nicht in die spirituelle Falle zu tappen, dann ist dieses Interview ein Muss!

Viel Spaß!
Schreib mir in die Kommentare, wenn du Fragen an Bruno hast.
Wir werden uns virtuell wieder treffen und dann kann ich deine Fragen stellen!

Der Bewusstseinsforscher Bruno Würtenberger spricht Klartext: Vorsicht! Viele Gurus sagen nicht die Wahrheit!

Meine Fragen (u.a.):
Warum schweigen viele spirituelle Gurus?
Was treibt dich an?
Die gängigsten spirituellen Lügen?
Wie kreiere ich Realität?
Wie werde ich authentisch?
Wohin geht die Welt? Was geschieht derzeit?
Wie können wir uns vorbereiten?

Das Erwachen der Menschheit führt zu Massenerkenntnissen. Die Energien sind so hoch, dass kein Mensch mehr Dinge verdrängen kann. Jeder ist gefordert in seinem Leben hinzuschauen.

Lebe, was du predigst!
Das Interview habe ich noch vor der Corona-Krise im Februar 2020 für die Omnia Nr. 16 geführt. Ich glaube, der zeitliche Kontext ist wichtig, um die Aussagen einzuordnen. Zu Beginn der Ausgangssperre habe ich besonders darauf geachtet, wie sich die spirituelle Szene positioniert und leider musste ich feststellen, dass kaum jemand zum aktuellen, politischen Zeitgeschehen Stellung bezogen hat. Aus diesem Grund ist das Interview aktueller denn je!

Wir dürfen die Dinge hinterfragen.
Wir dürfen unseren Menschenverstand einsetzen und hinter die Fassade blicken.
Wir dürfen hineinspüren und unsere Wahl treffen.

In dieser Zeit ist es ein Muss dies zu tun!

Du darfst diesen Beitrag sehr gerne teilen!

Obwohl die Omnia gerade erst erschienen ist, möchte ich das Interview nicht länger zurückhalten, denn es schafft Bewusstsein im Bezug auf die spirituelle Szene und gerade hier – wo so viel mit den Ängsten, Hoffnungen und Wünschen der Menschen gearbeitet wird – dürfen, ja müssen wir hinterfragen.

Mehr zu Bruno: brunowuertenberger.com

Hol dir das E-Paper direkt aufs Mobile!

Zur Printausgabe

Wir freuen uns, wenn du diesen Beitrag mit deinen Freunden teilst!
Schön, dass es dich gibt!

Facebook
Facebook
Google+
Twitter
Visit Us
YouTube
YouTube
Pinterest
Pinterest
Instagram
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.