Blume des Lebens

Was ist die Blume des Lebens?

Die Blume des Lebens (Flower of Life) besteht aus 19 Kreisen, die so um einen inneren Kreis angeordnet sind, dass daraus 90 Blütenblätter entstehen. Die Lebensblume ist ein Symbol, das uns aus vielen alten Kulturen überliefert ist, schon allein deshalb wird ihr eine besondere Bedeutung zugesprochen. In den letzten Jahren erfuhr sie einen regelrechten Boom durch die Esoterik-Szene, aber ist das auch gerechtfertigt?

Ursprung, Herkunft und Bedeutung der Blume des Lebens

Die älteste Darstellung der Blume des Lebens, die bisher entdeckt wurde, befindet sich im Tempel des Osireion in Ägypten, einem unterirdischen Tempel vom Totentempel von Seth I., mit einem geschätzten Alter von 5.000 Jahren vor Christus.

Osiris ist der Gott der Toten, der Unterwelt, der gleichzeitig den Tod besiegt hatte. Er war Vorsitzender des Totengerichts und bestimmte, wer in sein Totenreich eintreten und damit ewig weiterleben konnte. Voraussetzung dafür war natürlich ein gutes, gesetzestreues Leben.

Die Ägypter glaubten, dass Osiris als Gott der Unterwelt mit Re, dem Sonnengott, eine besondere Verbindung einging, denn wenn Re in der Nacht mit der Sonnenbarke durch die Unterwelt fuhr, vereinigte sich die Seele des Sonnengottes mit dem Körper des Totengottes, woraus Re am Ende der Nacht gestärkt hervorging und am östlichen Horizont erneut aufsteigen konnte.

Dazu muss man wissen, dass dem ägyptischen Glauben nach alle Seelen in den Totentempel von Sethos I., den Tempelkomplex von Abydos reisen, in dem die Blume des Lebens gefunden wurde, denn dort werde über die Wiederauferstehung oder die Heimkehr entschieden.

In diesem Tempelkomplex gibt es einige Kammern und Lichtkanäle, die diesen Weg der Seele abbilden. In einem Artikel habe ich über diesen Initiationsweg der Blume des Lebens berichtet, der tatsächlich von Kammer zu Kammer führt und eine Initiation/Prüfung bereithält, um am Ende der Reise durch den Tempelkomplex die Seele wohl gewandelt vorzufinden (Nachlesen: https://omnia-magazin.com/spirituelle-reise-in-aegypten-initiationsweg/ und in der Omnia Nr. 12).

Somit steht das Symbol, das man die Blume des Lebens nennt, schon seit Urzeiten direkt mit dem Leben in Verbindung. Leben bzw. lebensfähig ist alles, was in Balance und Harmonie ist. Dementsprechend steht die Blume des Lebens in erster Linie für genau diese zwei Säulen der Gesundheit: Balance und Harmonie.

Das zweitälteste Relikt des Symobls stammt übrigens aus einem Kloster in Tibet und ist etwas über 2.000 Jahre alt. Weitere Abbildungen der Blume des Lebens sind u.a. aus China, Japan, Griechenland bekannt.

Symbolische Bedeutung der Blume des Lebens

Das zentrale Element der Blume des Lebens ist der Kreis. Als Symbol steht der Kreis für Einheit, Vollendung, Vollkommenheit und damit für das Göttliche. Ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte ist das Symbol der Sonnengötter, in der Astrologie auch der Sonne. Eine Schlange, die sich in den Schwanz beißt, ist das Zeichen der Wiederkehr. Ein Kreis ist ohne Anfang und ohne Ende, Symbol der Unendlichkeit, des ewigen Kreislaufs, auch des Kreislaufs der Seele, der Teil jedes Menschen, der unendlich ist.

Der Kreis bringt damit die kosmische Ordnung zum Ausdruck und ist ein Baustein der so genannten Heiligen Geometrie.

Die Heilige Geometrie umfasst die platonischen Körper, der Goldene Schnitt und die Blume des Lebens, deren Ursprung ein Kreis ist (Mehr dazu in diesem Blog-Beitrag oder in der Omnia Nr. 5). Heilig sind diese geometrischen Formen, weil sie als Bausteine, als innere Grundlage in der Natur gefunden werden. Aus ihnen besteht sozusagen unsere Welt, sie sind zweidimensionale Projektionen der dreidimensionalen Realität. Aus einer Kugel entsteht demnach ein Kreis und umgekehrt.

Die Blume des Lebens durchdringt die ganze Schöpfung

Aus der Forschung des Physikers Nassim Haramein wissen wir, dass die Struktur des Vakuums in Wirklichkeit ein geordnetes, harmonisches Energiefeld ist. Er hat bewiesen, dass durch die Hinzugabe von 3D-Flächen bzw. Kugeln um die Matrix des Vakuums, die aus einer Art dreidimensionalen fraktalen Tetraedern bestand, die Blume des Lebens entsteht. Damit füllt die Blume des Lebens sogar den leeren Raum aus und sie als die Grundlage der Schöpfung zu bezeichnen, ist keine Übertreibung.

Auch wenn wir dies in der Materie nicht direkt sehen können, ist es die feinstoffliche Ebene, die von der Blume des Lebens, ihrem Schwingungsmuster, ihren Kreisen dreidimensional durchdrungen wird.

Auf dieser Durchdringung von den harmonischen Schwingungen der vollkommenen Kreise, darauf beruht die Wirkung der Blume des Lebens.

Tipp: Wenn man die Blume des Lebens als Schöpfungsmuster begreifen möchte, ist es hilfreich sie zu malen und darüber zu meditieren. Eine Anleitung dazu findest Du in der Omnia Nr. 5.

Aufbau der Blume des Lebens

Sogar die menschliche Zellteilung lässt sich in der Blume des Lebens wiederfinden. Aus einer Zelle entsteht am ersten Tag die Vescia Pisces (zwei sich überschneidende Zellen/Kreise), die sich immer mehr teilt (eigentlich vermehrt), bis am sechsten Tag der so genannte „Same des Lebens“ mit den ersten sieben Kreisen vollendet ist. Auf diesem Samen baut sich die ganze Blume des Lebens mit 13 weiteren Kreisen auf.

Das Symbol beinhaltet die Grundform der Schöpfung.
Sie repräsentiert den Ursprung allen Seins.

Wirkung der Blume des Lebens

Manche glauben, dass die Blume des Lebens ein Portal zur Akasha-Chronik ist, einem universellen Energiefeld, in dem alle Informationen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gespeichert sind. Demensprechend gebe die Blume des Lebens Antworten, wenn man mit ihr meditiere.

Aus energetischer Sicht vermag die Blume des Lebens Blockaden wieder ins Fließen zu bringen. Sie löst diese sanft auf, das heißt, ohne, dass man dazu etwas tun müsste. Sich mit der Blume des Lebens zu umgeben, sie am Körper zu tragen, oder sie auf Gegenstände, Nahrungsmittel, Getränke zu legen, um blockierende Energien zu lösen, ist die beste Art und Weise, damit sie ihre Energie entfalten kann.

Sie ist vermutlich die lebensförderndste Schwingung, die wir auf der Erde haben; sie bringt alles in Harmonie und Gleichgewicht. Dadurch können Strukturen von neuem erstarken, sogar gesunden.

Die Blume des Lebens wird aus diesem Grund auch als Schutzsymbol verwendet, das negative Einflüssen abwehrt indem sie diese in positive, der göttlichen Ordnung entsprechend umwandelt.

Die 3 wichtigsten Eigenschaften der Blume des Lebens:

  • Sie harmonisiert,
  • vitalisiert und
  • sorgt für den freien Fluss der Lebensenergien.
  • Blume des Lebens Aufkleber – groß

    Aufkleber: Blume des Lebens – groß

    CHF 5.00
  • Lesezeichen gold omnia

    Geldklammer gold

    CHF 14.00
  • Lesezeichen silber omnia

    Geldklammer silber

    CHF 14.00

Die Symbole im Symbol

  • Kugel – Sie ist die Mutter aller platonischen Körper, denn in ihr ist das Quadrat als Vater und alle übrigen Formen enthalten. Sie ist der Ursprung allen Seins (die Zelle) und symbolisiert gleichzeitig die Leere aus der alles entstammt. (Mehr Infos zu den platonischen Körpern findest du in diesem Blog-Beitrag  oder in der Omnia Nr. 5)
  • Vescia Pisces – Zwei sich überschneidende Kreise sind das Symbol der Schöpfung, der Zellteilung.
  • Saat des Lebens – die ersten sieben, sich überschneidenden Kreise
  • Ei des Lebens – eine dreidimensionale Form, die als nächstes Symbol in der Blume des Lebens enthalten ist.
  • Frucht des Lebens – 13 Kreise, mit einem Kreis in der Mitte, um den sechs, nicht überlappende Kreise angeordnet sind und die wiederum von sechs weitere ergänzt werden.
  • Baum des Lebens – dieses Symbol der jüdischen Kabbala ist ebenfalls in der Blume des Lebens zu finden. Das Wort Kabbala steht für das Empfangen von Geheimlehren. In der jüdischen Tradition stellt der Baum des Lebens die Schöpfung dar und ist eine Anleitung zum spirituellen Wachstum, ein Einweihungsweg. Er steht in Verbindung mit den Farben der Chakren und den Energiezentren, deshalb lässt sich auch die Chakren- und Farbenlehre auf die Blume des Lebens projizieren.
  • Der Würfel des Metatron – er verbindet alle Formen der Heiligen Geometrie und steht für die vollkommene innere Balance.

Warum wird die Blume des Lebens von zwei Kreisen abgeschlossen bzw. abgeschnitten?

Ein Grund dafür ist, dass in früheren Zeiten das Wissen um weitere Formen geheim gehalten werden sollte. Durch die Begrenzung wurde auch die Wirkkraft der Blume des Lebens eingeschränkt, denn sie blockiert ihre eigene Schwingung und kann sich dadurch nicht zu 100 % entfalten. Feinfühlige Menschen spüren das und greifen dann zu der „neuen“, vollendeten Blume des Lebens, die nicht mehr von einem, zwei oder sogar drei Kreisen umschlossen wird.

Symbolisch wird diese vollendete Blume des Lebens mit der Erweiterung des Bewusstseins in Verbindung gebracht und sie passt genau in diese Zeit, in der sich schlussendlich alle Blockaden auflösen, alles heilen darf. Dieses unendliche Schwingungsnetz der vollendeten Blume des Lebens darf sich gerade jetzt in diesen Zeiten des Wandels entfalten und ihre Wirkung auf der ganzen Welt verbreiten.

Tipp: Spüre für dich selbst, welche Blume des Lebens für Dich richtig ist. Vertraue dabei Deiner Intuition. Jede einzelne trägt das Schwingungsmuster der Schöpfung, löst Blockaden und legt Deinen Seelenkern frei.

Weitere Tipps zum Kauf der Blume des Lebens findest Du in der Omnia Nr. 5. Das ganze Omnia-Paket bekommst du hier.

Folge uns auf Facebook und verpasse keine weiteren Blogbeiträge und Inspirationen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.