In den letzten Tagen haben mir viele erzählt, dass sie nichts mehr zu tun haben. Alles sei aufgeräumt und erledigt. – « Ist das wirklich so? », habe ich mich im Stillen gefragt … Und dann sind diese 10 Punkte für diese Zeit herausgesprudelt. Mit welchem Punkt gehst du in Resonanz? Positiv wie negativ. Vielleicht liegt darin das verborgen, was jetzt für dich zu tun ist.

  1. Komm ins Handeln!

Du regst dich auf? Du weißt nicht, wie es nachher weitergeht? Du beschwerst dich? – Komm ins Handeln! Frage dich was du heute verändern kannst. Jede Veränderung mit der du heute beginnst wirkt sich positiv auf dein zukünftiges Leben aus.

  1. Stärke dein Immunsystem!

Folgende Immunsystem-Booster helfen auf natürlichem Wege gesund zu bleiben:

  • 1 Stück frischen Ingwer pro Tag
  • 1 frisch gepresste Zitrone mit einem Teelöffel Honig auf nüchternen Magen
  • 1 rohe Knoblauchzehe mit einem Teelöffel Honig auf nüchternen Magen
  • Vitamin C hochdosiert (1000 – 2000 Gramm/Tag)
  • Tipp: heiße Getränke zu sich nehmen statt kalte, frische Luft und Sonnenlicht
  • Wenn dich der Schnupfen erwischt: 2 Erdäpfel in Wasser mit einem Schuss Soda oder Natron kochen lassen; Wenn die Kartoffeln gar sind, im Wasser aufbrechen und den Sud inhalieren
  • Wenn dich das Virus erwischt hat, empfehle ich das Mumijo, das « Gold des Himalaya » als natürliches Mittel, um wieder auf die Beine zu kommen
  1. Prüfe deine Einstellung!

Ist das Glas halbvoll oder halbleer? Deine Einstellung spiegelt dein Leben. Gerade jetzt ist es sehr wichtig, dass du dich auf Positives konzentrierst, dass du dich auf deine Wünsche fokussierst und deinen Glauben an dich selbst kultivierst. Solltest du hier Defizite haben, wird dir jetzt die Zeit geschenkt, an diesen Themen zu arbeiten.

  1. Reinigung

Reinige dein energetisches Feld durch Gebete und Vergebung. Was liegt auf deiner Seele, das du gerne loslassen möchtest? Welche Worte, Handlungen und Taten gibt es, die du bereust? Mache dich frei von dieser „Schuld“ und von dieser Energie durch Gebete und Vergebung.

  1. Komm in die Manifestation!

Übe dich jetzt darin, ein bewusster Schöpfer zu sein. Mit einem gereinigten Energiefeld wirst du das Wunderbare in deinem Leben manifestieren: Glück, Liebe, Erfolg, Fülle …

  1. Schule deine Wahrnehmung

Wie kannst du das Gute vom Schlechten unterscheiden? Dein Körper gibt dir Signale, deine Seele zeigt dir den Weg. Das tut sie jeden Tag! Jetzt hast du Zeit diese Zeichen zu entdecken und für dich zu nutzen. Die Welt ist gerade so still für dich, damit du dich selbst hörst.

  1. Stärke deine Mitte

Entdecke Übungen für dich, die dich in deiner zentralen Mitte stärken. Atemübungen, Meditationen, Bewegungsreihen. Schau was für dich das richtige Mittel ist, damit du dich innerlich aufrichtest und in deinem Zentrum ruhst.

  1. Dehne dein Herzfeld aus

Erweitere jeden Tag ganz bewusst dein Herzfeld in dem du aus deinem Herzchakra atmest. Ziehe dabei auch ganz bewusst die Energie aus deinem Kopf in dein Herzfeld und atme aus. Im Ausatmen spüre, wie dein Herzfeld immer größer und weiter wird. Fühle, wie du dabei die Grenzen deines Körpers überwindest und in ein neues Energiefeld gehst.

  1. Glaube an dich!

Du bist hier zu dieser Zeit an diesem Ort mit diesen Menschen in diesem Umfeld, das du gewählt hast. Du bist genau richtig. Du hast alles in dir was du brauchst um jederzeit dein Leben in die Hand zu nehmen und das Beste daraus zu machen. Glaube an dich und deine Fähigkeiten!

  1. Medien-Fasten

Ist es wirklich notwendig, dass du weißt, wann in China eine Bettpfanne umfällt? Jede Art von Information trägt eine Schwingung, die von dir aufgenommen wird. Auch wenn du nicht bewusst/aufmerksam zuhörst, hat dein Unterbewusstsein die Ohren weit geöffnet und die Information/Schwingung sickert in deinen Emotionalkörper ab. Wenn er Informationen ohne einen verarbeitenden Geist erhält, speichert er sie als „Gefahr“ im emotionalen Kleid. Die innerliche Spannung steigt, weil zu viele Informationen unbeantwortet bleiben und dennoch verarbeitet werden wollen. (Viele Menschen, die sich bisher nicht um Corona gekümmert haben erleben dies gerade. Nach 2 Wochen Medienberieselung fühlen sie plötzlich die Panik in sich, können sie nicht mehr halten und brechen emotional aus – und wundern sich, woher sie kommt.). Und am Ende fragst du dich, warum du die Punkte 1 bis 9 nicht ernsthaft in deinem Leben etablieren kannst. – Die Antwort ist: Weil du dich mit zu hohem Medienkonsum selbst blockierst. Jetzt ist eine gute Zeit, den Medien kritisch zu begegnen und sich um die eigene Seele zu kümmern.

Tipp Nr. 11: In der Omnia haben wir viele Techniken und praktische Energieübungen vorgestellt, die dir in diesen Zeiten nützlich sein können. Hier ist das günstigste Paket für dich!

Wir freuen uns, wenn du diesen Beitrag mit deinen Freunden teilst!

Schön, dass es dich gibt!

Facebook
Facebook
Google+
Twitter
Visit Us
YouTube
YouTube
Pinterest
Pinterest
Instagram
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.